Raubvögel

 

Ein Schwarzmilan bei Gaillan

Ein Schwarzmilan, der noch nicht weiß, ob er einen Fototermin wahrnehmen soll.

Noch eine Schleife zu Nachdenken

Die Entscheidung ist gefallen:  Schaufliegen für das Internet

Zugabe

___________________________

Schwarzmilane bei Queyrac

Ein Schwazmilan bei Queyrac. Die Kopfhaltung zeigt, dass er nach Beute ausschaut. Dabei fliegt er relativ langsam und vergrößert dabei die Chance des Fotografen, vorzeigbare Bilder zu machen

Auch hier war der Langsamflug hilfreich

Wenn es irgend geht, ist Gleitflug angesagt

Der ist auch aus dieser Perspektive ein Anlass für das Auslösen

 

Dann und wann sind ein par kräftige Flügelschläge erforderlich, um auf der optimalen Beobachtungshöhe zu bleiben

 

 

Familenplanung bei den Bussarden

Zwei Bussarde, Madame links, Monsieur rechts

Monsieur sucht Nähe

Madame ist nicht abgeneigt, verlangt aber dass Monsieur sich ins Zeug legt. Also Flugschau. Monsieur schwingt ab.

Demonstration der Spannweite

Und immer auf Haltung bedacht. Madame schaut schließlich zu.

Beeindruckend

Einleitung des Manövers für eine Zwischenlandung. Wir gehen davon aus, dass die beiden zueinander finden.

_________________

Bussarde 2013

Ein Bussardpärchen. Rechts unten Madame, oben Monsieur

___________________

 

Ob der mit dem langen schwarzen Ding vor dem Kopf etwa gefährlich ist?

Na egal, wir machen mal auf Abflug

Vielleicht gibt es ja irgendwo keine Fotografen.

_______________________________

Mäusebussarde gehören zu den größten Raubvögeln, die es im Médoc gibt.

 

Noch einer

Derselbe Vogel, räumt gerade sein Gefieder auf.

Er ruft frühlingskonform und gibt Kunde davon, dass er sein Singledasein nicht gut findet.

Hier wird gehört und …

lauthals geantwortet.

Um zueinander zu kommen, muss man sich annähern. Wenn man fliegen kann, kein Problem.

Fliegende Vögel sind für Fotografen Übungen der schwierigeren Art, aber manchmal klappt es doch.

Und wenn es ganz gut geht, mehr als eimnmal.

________________

Schlangenadler

Ein Schlangenadler (Naturkundemuseum Berlin)

Ein Schlangenadler auf Inspektionsflug über dem Euronat-Gelände am 9. März 2009

Schlangenadler sind Raubvögel, die nicht ganzjährig im Médoc anzutreffen sind. Sie ernähren sich zu 80% von Reptilien.

Die meiste Zeit wird Segelflug prakitiziert.

 

Hier auch

 

Ein zweiter Schlangenadler taucht auf.

 

Vergleichssegeln

 

Nach Abflug des Artgenossen Demonstration fliegerischer Gelassenheit.

 

Noch ein Kreis

 

Abschwung zum Weiterflug