Kurzhinweise Essen und Trinken

La Toque Fermière

Vor kurzem haben wir mit unseren englischen Freunden Im Restaurant „La Toque fermière“ zu Mittag gegessen (im Einkaufszentrum am Kreisel zwischen Lesparre und Saint-Laurent). Es war ein sehr heißer Tag, wir hätten auf der Terrasse sitzen können, aber selbst unter dem Sonnenschirm war es zu heiß. Im Inneren, sehr ansprechend gestaltet, war es (auch ohne Klimaanlage) sehr angenehm temperiert. Das Restaurant bot an diesem Tag zwei Menüs zu 16 € an, Tomaten-Rosace mit Ziegenkäse oder Museau-Terrine, Bratwurst oder Lamm-Rollbraten, Panna-Cotta. Dazu haben wir uns einen Aperitif und jeweils ein Glas Rotwein und einen Kaffee gegönnt, insgesamt dann 44 € für 2 Personen. Das Essen war gut, die Bedienung ausgesprochen freundlich, die gesamte Restaurant-Atmosphäre angenehm.

Leider konnten wir das Besondere dieses Etablissements nicht ausprobieren, nämlich die Zutaten in dem angrenzenden Laden gegebenenfalls zu erwerben. Das Restaurant sowie der Laden werden von einer Kooperative betrieben, die es sich zum Ziel gesetzt hat, qualitativ hochwertige regionale Produkte zu verwenden bzw. zu verkaufen.  Der Laden war über Mittag geschlossen und machte erst längere Zeit nach Ende unseres Essens wieder auf, sodass wir auf diese Weise nicht in den Genuss dieses Angebotes kommen konnten. Resümee: Wer auf der Landstraße von Lesparre Richtung Bordeaux unterwegs ist oder z. B. in die Villa Verde zum Einkaufen fährt, ist mit einem Mittagessen dort gut bedient. Wenn dann noch von den Betreibern dafür gesorgt werden könnte, dass man auch mittags dort einkaufen kann, wäre es perfekt.

Weitere Einzelheiten unter: https://www.medoc -actif.eu/de/professionel/fermiers-toques.html

(Chr. B., Juli 2019)

 

 

Aus La Table Tartine in Gaillan wird La Table du Médoc.

Zum Jahreswechsel 2018/2019 bekommt das Restaurant in Gaillan nicht nur neue Besitzer, sondern auch einen neuen Namen. Man ist jedoch darauf aus, an die bisherige Linie des Lokals anzuknüpfen, wofür auch spricht, dass alle Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden. (UM,09. 01. 2019)

 

 

Eine neues Restaurant in Begadan

Seit Juni 2018 gibt es in Begadan in den Räumlichkeiten der ehemaligen Boulangerie Magee’s Restaurant, ein Restaurant, das im Médoc nicht seinesgleichen hat. Die Inhaber, ein französisch-irisches Paar bieten eine Karte an, auf der traditionelle Gerichte zu finden sind, die sowohl auf französische als auch auf irische Ursprünge zurückgehen. Die Inhaber legen Wert auf die Feststellung, dass alle Gerichte frisch zubereitet werden. Während der Woche wird ein Mittagsgericht angeboten für 16 Euro, einschließlich Getränk und Kaffee. An den Wochenenden gibt es eine Karte in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Das Restaurant ist geöffnet von Dienstag bis Donnerstag von 8.00h bis 14.00h und freitags und samstags von 9.00h bis 14. 00 h und von 18.00h bis 21.00h. Tel. 06.38.01.13.01.

(A. Larrue: Un restaurant franco-irlandais au coeur du Médoc, in: SUDOUEST, 05. 12. 2018)

________________

Da noch keine Berichte über dieses neue Restaurant voliegen, bitten wir, die Redaktion der Médoc-Notizen über  diesbezügliche Erfahrungen (auch in kurzer Form) zu informieren.

________________________________________

Diese Meldung haben wir schon vor enigen Wochen gezeigt, doch kommen immer noch  Nachfragen, die uns veranlassen, auf diese Nachricht noch einmal hinzuweisen.

 

_______________________________

Ein Leser berichtet von postiven Erfahrung mit einem Lokal in Le Verdon, der Maison de Grave:

„Hier ein  Link zu einem Restaurant in der Nähe von Verdon.

Wir waren diesen Sommer dreimal dort. Sehr freundliches Personal, gutes Essen.

Mittags gibt es ein Menu und abends à la Carte. Empfehlenswert !

Von dort kommt man in 10 Min an den Strand bzw auf die Düne. Tolle Aussicht“

Mehr zum Maison de Grave: Klick