Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
59 Einträge
Manfred Wittler aus Euronat -Grayan et 'Hopital schrieb am 2. April 2020 um 9:42:
Bravo Ingrid- voll d'accord! Darüber hinaus meine ich unsere Gedanken sollten auch dahin gehen, wie wir alle in dieser schwierigen Zeit zusammen dazu beitragen können ,die Euronat SAS und ihre vielen engagierten Mitarbeiter , Vermieter- aber auch Therme, Kaufleute + Restaurants zu unterstützen. Es droht Arbeitslosigkeit in hohem Maße- Gebühren/Mieteinnahmen -insbesondere auch bei Euronat SAS- werden wegbrechen- Angst und Bedrohung durch den Corona-Virus werden auch nicht bei Lockerung der aktuellen Maßnahmen verschwinden. Wir müssen alle unsere Leistungsanforderungen zurück schrauben, ebenso auch Kritik daran, dass vielleicht etwas nicht immer so läuft wie gewohnt.
Ife+ Ciege können dabei voran gehen und ihren seit vielen Jahren dauernden Streit beenden- insbesondere natürlich auch langfristig gesehen, denn wir NRI benötigen spätestens in 2/3 Jahren eine handlungsfähige Vertretung - nicht gegen Euronat- sondern um gemeinsam neue Vereinbarungen für die dann kommenden 10 Jahre zu treffen.- und das auch im Zusammengehen mit der neuen Bürgermeisterin in Grayan- die nach eigener Aussage sich in Zukunft auch mehr um die Belange der Euronat-Bewohner kümmern will.(Unterbeauftragter dafür soll schon benannt sein.)
Dann hätte der Corona-Virus wenigstens auch für Euronat etwas Positives bewirkt.
________________________________
Anmerkung der Redaktion: Volle Zustimmung: wir werden als Nutzungsrechtsinhaber unsere Interessen nur dann durchsetzen können, wenn wir geschlossen auftreten. Dennoch darf gefragt werden, wer diese Geschlossenheit zerstört hat.
________________________________________________________________________
Halwer, Ingrid aus Bochum schrieb am 31. März 2020 um 5:23:
Zur Anmerkung der Redaktion:
Natürlich sind Überlegungen bezüglich der GRÜNABFÄLLE ein Thema, das uns alle betrifft und das auch angesprochen und gelöst werden muss.
Doch muss sich dies nicht wirklich zu diesem Zeitpunkt emotional auf eine erneute Konfrontation zwischen "Ife" und "Ziege" manifestieren. Wir sollten a l l e an einem Strang ziehen und Animositäten unterlassen.
Ich möchte hiermit nur appellieren, g e m e i n s a m zu agieren, um unser aller "Paradies" als solches zu erhalten.
Mit freundlichen Grüßen aus dem sehr kalten Ruhrgebiet Ingrid Halwer
Halwer, Ingrid aus Bochum schrieb am 30. März 2020 um 6:48:
Ich klicke jeden Morgen nostalgisch auf die Notizen, um zu erfahren, wie die Situation in Euronat ist. Leider kann ich (natürlich) zu Ostern nicht anreisen. Daher fällt das "Fegen" des Grundstücks, die neue Brepflanzung aus und vieles mehr.
Ich möchte hiermit den Betreibern der Seite danken, dass ich wenigstens hier informiert werde und aktuelle Bilder sehe.
Aber heute morgen habe ich mich über den Beitrag GRÜNABFÄLLE sehr geärgert. Was hat diese Notiz hier zu suchen, wenn man k e i n e Abfälle sammeln kann. Dieser Kleinkrieg ist für mich persönlich in der heutigen Zeit völlig überflüssig. Wir müssen zusammenhalten und uns nicht bekriegen wollen.
Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet Ingrid Halwer Colombie 7
_____________
Anmerkung der Redaktion: Das Problem der Grünabfälle ist zwar im Moment nicht von primärer Bedeutung, aber wir hoffen doch, dass wieder normale Zeiten kommen und dann müssen wir Nutzungsrechtsinhaber in Euronat uns schon Gedanken machen darüber, wie das Problem der Grünabfälle bewältigt werden kann. Es löst sich nicht, wenn man nichts macht.
___________________________________________________________________________
Renate aus Donaueschingen schrieb am 22. März 2020 um 10:12:
Ich kann es nicht fassen. Trotz Warnungen, keine Reisen zu unternehmen, ist eine Familie aus dem Risikoland NRW gestern in Euronat angekommen, dem meiner Meinung nach sicherstem, abgeriegeltem Gebiet im Moment. So können dann unbemerkt COVID-19 Viren eingeschleppt worden sein. Meine Meinung: Unverantwortlich!!!
________________________________________________________________
higacev952 schrieb am 10. März 2020 um 20:58:
Zur Bürgermeisterwahl,

Die Antwort der Frau Legrand.

Es liegt die Frage nahe bei einer Verlinkung ist das Ziel sicherer und womöglich schneller zu erreichen.
Also bitte verlinken

__________________________________________________________
Antwort der Redaktion: Leider erlauben es unsere personellen Ressourcen in der Redaktion nicht, allen Wünschen gerecht zu werden. Wir setzen darauf, dass interessierte Leser das wissen.
_____________________________________________________________________
Schneider Werner schrieb am 7. März 2020 um 11:39:
Bei ALDI in Monta stehen 2 Ladestationen

________________________________________________________________
Friedrich Benedict aus Karlsruhe schrieb am 6. März 2020 um 18:46:
Elektromobilität
hält auch in Euronat Einzug: einer meiner Gäste wird mit e-Auto anreisen und möchte dessen Batterie ganz einfach an einer meiner Steckdosen anstöpseln.
Er würde dann vermutlich viel Zeit brauchen, bis er genug geladen hat, und vielleicht bringt er auch das System zum Kollaps?
Mir ist das nicht ganz geheuer, daher 2 Fragen ans werte Medoc-Notizen-Publikum:
1.Wer kann aus fachmännischer Kompetenz oder Erfahrung mich dazu etwas schlauer machen?
2. existiert auf dem Euronatgelände (oder in einer der umliegenden Gemeinden) eine Ladestation?
Danke im Voraus
F.Benedict
________________________________
Auch hier helfen dei Médoc-Notizen: https://medoc-notizen.eu/elektrisch-nach-euronat
________________________________________________________________
xiyay92736 schrieb am 29. Februar 2020 um 20:35:
Frage zur Bürgermeisterwahl.

auf der Seite von cie-ige gibt es ein Bericht des Herrn Bouchon.

wo ist die Antwort der Frau Legrand.

Können sie hier weiterhelfen.
____________________________________________
Die Antwort findet sich auf derselben Seite von cie-ige, nur ein paar Tage früher
_______________________________________________________________________________
Dagmar und Peter König schrieb am 31. Dezember 2019 um 17:40:
Als treue Leser der Medoc Notizen wünschen wir der Redaktion und auch allen anderen Lesern ein gesundes und glückliches neues Jahr 2020.

__________________________________________________________
Heike Skowronek aus Dorsten schrieb am 12. Dezember 2019 um 12:11:
Wir waren bis 22.11. vor Ort - bis dahin hatte sich gar nichts getan ..... sonst hätte ich Bilder gepostet. Ob danach dann doch noch gesprüht worden ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

___________________________________________________
ravi schrieb am 11. Dezember 2019 um 15:59:
zu dem Post: Heike Skowronek aus Grayan et l' hopital/ Euronat schrieb am 14. November 2019 um 5:36:
Antwort: Am Postschalter in Euronat hängt ein Zettel, dass am Freitag, den 15. 11. 2019 gegen die Prozessionsspinnerraupen gesprüht werden soll. Fotos folgen dann von der Aktion noch

kann es sein dass das gelände nur noch zum teil gesprüht wird.
folgen noch Bilder?
_____________________________________________
Heike Skowronek aus Grayan et l' hopital/ Euronat schrieb am 14. November 2019 um 5:36:
Antwort: Am Postschalter in Euronat hängt ein Zettel, dass am Freitag, den 15. 11. 2019 gegen die Prozessionsspinnerraupen gesprüht werden soll. Fotos folgen dann von der Aktion noch
Gruß
Heike Skowronek
___________________________________________________________________
Anonymus aus Frankfurt schrieb am 12. November 2019 um 10:43:
Guten Tag,

ich möchte wissen, ob in diesem Jahr etwas gegen die Prozessionssraupen auf dem Platz unternommen wird. Wir haben in diesem Herbst sehr viele Nester gesehen.
Für unsere Gesundheit wäre es dringend erforderlich.

Liebe Grüße
_________________________________________________________
Dirk Betzler aus Pey Bruga schrieb am 6. November 2019 um 21:48:
Guten Tag liebe LeserInnen der Médoc-Notizen,
die Anfrage zur Konzeptionierung der Fritz-Box um mit freemobile neben der LTE Nutzung auch den Telefonanschluss zu nutzen, ziehe ich zurück. Sicher haben viele LeserInnen ihr technischen Erfahrungen reflektiert, aber meine Anfrage war wohl doch zu speziell.
Allen LeserInnen daher vielen Dank mit der Hoffnung verbunden das alle unbeschadet den Sturm am Sonntag überstanden haben.
Dirk Betzler

_____________________________________________________
May Bärbel aus Trier/Ruwer schrieb am 29. Oktober 2019 um 8:07:
Guten Morgen Herr Marwedel

da es schon jeden Morgen 😊zu meinem Ritual gehört, Medoc Notizen aufzurufen,
hatte ich sie schon vermisst.😭
Gott sei Dank nicht ernsthaft Krank.
Zwar ist so eine Augen OP auch nichts schönes.😢

Wir wünschen wir Ihnen aus Trier /Ruwer 🌻 GUTE BESSERUNG 🌻
und bald wieder eine guten Durchblick.
Und nochmal Danke für die tollen Berichte/ Bilder die sie einstellen.

___________________________________________________________________________
Herzliche Grüße von der Mosel 🍷 Bärbel und Herbert May
Dirk Betzler aus Pey Bruga schrieb am 17. Oktober 2019 um 20:06:
Guten Tag in der Runde,
von FreeMobile nutze ich das LTE Angebot. Zum Vertrag gehört auch eine Telefonnummer die ich gerne nutzen würde. Allerdings hat der Versuch mit verschiedenen Einstellungen in der FritzBox 6840 LTE nicht zum Erfolg geführt.
Vielleicht hat einer der LeserInnen der Medoc-Notizen das Problem gelöst. Daher meine Anfrage zur Unterstützung aus der Leserschaft bei der Lösung.

Weiterhin einen schönen Abend.

_____________________________________________________________________
Peter Rieger schrieb am 27. September 2019 um 10:00:
Liebe Urlauber, so schön ein Urlaub inmitten der Natur hier ist, so denkt doch bitte mal darüber nach, wer noch alles hier im Wald lebt und die Straßen kreuzt.
Ein Beispiel : Am Sonntagabend ( 22.9.19 ) : Auf der Fahrt Amelie > Euronat stand kurz nach dem Abzweig zum Kreisverkehr kaum sichtbar auf der rechten Straßenseite ein Rehrudel. Selbst meine eingeschaltete Warnblinkanlage hinderte das dicht (!)man nachfolgende Fahrzeug nicht, sofort zu überholen und mit wesentlich höherer Geschwindigkeit weiter zu fahren.
Lieber Landsmann, es gibt hier nicht nur Rehe und Wildschweine sondern auch den einen oder anderen Hirsch der am Straßenrad steht und von dem nicht weiß wie er reagiert. Alles schon erlebt !
Gewöhnt Euch doch bitte an, bei Dunkelheit im Wald mit reduzierter Geschwindigkeit zu fahren. Es hilft Beiden, dem Wild und Euch !!

_________________________________________________
Simon Brunner schrieb am 21. August 2019 um 10:57:
zum Thema Grünabfälle:

Ich habe die E-Mail von Euronat gelesen und finde es kann keine Lösung sein, dass jeder seine Grünabfälle selbst zu einer Sammelstelle fahren soll.
Längst nicht jeder NRI ist überhaupt dafür ausgerüstet (Anhänger, großes Auto oder ähnliches). Außerdem trägt die Sammlung am Straßenrand dazu bei, dass viele Grundstücke sauber gehalten werden, was wiederum dem Brandschutz dient.
Eine Erschwerung der Entsorgung des Grünschnitts würde höchstwahrscheinlich auch dazu führen, dass dieser illegal im Wald "entsorgt" wird.

Hier sollte wirklich eine bessere Lösung gefunden werden.
Wer führt hierzu überhaupt Gespräche mit der Euronat- Führung???
____________________________________________________________
Fuer schrieb am 5. Juni 2019 um 16:20:
Wo sind die Sammelstellen für Korken geblieben ?
Gibt es eine mehr ?
_____________________________________________
Antwort der Redaktion:
Sammelstellen für Korken gibt es nach wie vor:
5, av. du Congo
8, av. du Colorado

Es gibt allerdings keine Sammelstellen mehr für Schraubveschlüssse und Kapseln, weil der Verein der die Sammlung und Weiterleitung im Departement Gironde besorgt hat, seine Aktivitäten eingestellt hat. schade, aber nicht zu ändern.

___________________________________________________________________________
Josef Kuss aus Freiburg schrieb am 6. Mai 2019 um 7:31:
Betr.: Stolpersteine

Hallo, ich habe einen interessanten Link über die Stolpersteine in Freiburg im Breisgau gefunden.

https://stolpersteine-in-freiburg.de/

Die Seite ist sehr interessant.

Viele Grüße aus Freiburg.
________________________________________________________