Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
25 Einträge
Peter Rieger schrieb am 30. August 2018 um 6:00:
Wir haben das Gewitter vom 28.8.18 auf den Web-Cams von Monta und Royan verfolgt und waren erstaunt über die regelrechte Walze und Menge an Blitzen die über den Médoc hereinkam.
Die gewaltige Geschwindigkeit mit der das Wetter über die Girondemündung zog, ließ zunächst schlimmerers befürchten.
Erfreulicherweise ohne größere Schäden wie auch den Bildern und versch. Mails zu entnehmen ist.
Petra Ehlers aus Seltz schrieb am 21. August 2018 um 20:30:
Vielen Dank an Ingrid Halwer. Da werden wir mit Sicherheit im nächsten Jahr der Nostalgie wegen vorbeischauen. Immerhin haben sich die positiven Erinnerungen schon ein paar Jahrzehnte gehalten.Ich hätte diese Frage hier im Forum schon viel früher stellen sollen;)
LG
Petra Ehlers
Ingrid Halwer schrieb am 20. August 2018 um 8:54:
An Petra Ehlers,
das "Camagnard" befand sich in Grayan. Wenn man am Eingangskreisel die 1. Ausfahrt Richtung Zenrum Grayan nahm.
Vor allem Essen und der Kinderspielplatz haben uns jahrzehntelang dorthin gezogen. Aus Krankheitsgründen hat das Wirtspaar vor sehr langer Zeit aufgeben müssen. Sehr schade! LG I.H.
Petra Ehlers aus Seltz schrieb am 19. August 2018 um 19:45:
An Christoph Schmidt aus Berlin:
Super, dass Sie sich so schnell melden-vielen Dank für die Informationen. Nicht ganz so schnell können wir das Angebot wahrnehmen, in Euronat auf Sie zuzukommen. Sehr gerne kommen wir im Juli 2019 darauf zurück. Ihnen wünschen wir noch einen schönen Sommer2018.
Christoph Schmidt aus Berlin schrieb am 15. August 2018 um 11:37:
An Petra Ehlers aus Seltz v. 8 8 18:
Das Campagnard gibt es schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr.
Leider gibt es auch keinen Nachfolger. Wir waren früher auch oft mit den
Kindern dort zum Essen. Die Küche war sehr gut und die Kinder konnten
hinter dem Haus auf einem kleinen Spielplatz spielen.
Wenn Sie wissen wollen wo es war, kommen Sie bei Gelegenheit bei uns
vorbei, wir zeigen es Ihnen ( Euronat 11 Arizona) oder Tel. 0556099430.
Michael Picht aus Kölnßteil schrieb am 14. August 2018 um 7:53:
Hallo liebe Notizen-Leser, viele von euch Essen & Trinken gerne. Wie in der Sudouest zu lesen ist, bieten derzeit viele Weingüter in der Medoc-Region interessante Menus zu attraktiven Preisen an. Hat einer von euch schon einmal ein Wein- und Essen- Erlebnis auf einem Chateau genossen ? Wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen einbringen könnt.
Michael Picht - Köln
Ehlers Petra aus Seltz schrieb am 8. August 2018 um 20:22:
Liebes Redaktionsteam, ich gratuliere zu 10 Jahren Médoc Notizen und sage "Danke", für tolle Informationen, Bilder und Anregungen. Selber seit 1976 ein Euronat- Kind, habe ich glücklicherweise einen Partner gefunden, der nun, zusammen mit unseren zwei Kindern, auch schon seit 13 Jahren liebend gerne seinen Urlaub im " Paradies " verbringt. Nach unserem diesjährigen Juli- Aufenthalt habe ich ein paar Bilder aus den späten 1970 er Jahren bei meinen Eltern wiederentdeckt. Wir waren zum Abschluss immer in einem Restaurant namens "Le campagnard". Ich war zu jung und meine Eltern erinnern sich nicht mehr.. Ich würde mich sehr freuen, wenn ein Mitglied der Notizen oder ein weiterer Freund dieser Seite eine Idee hat, wo sich, im Umkreis,dieses Restaurant befunden hat und ob es evtl. unter neuem Namen noch existiert.
Auf jeden Fall :bitte hören Sie nicht auf, uns mit Ihrer Seite die Zeit zwischen den Urlauben zu verkürzen.
Herzliche Grüße aus dem Grand Est
Petra Ehlers
Wolfgang Dryden aus Kamen schrieb am 8. August 2018 um 11:46:
Lieber Ulli, liebes Redaktionsteam, die Médoc-Notizen sind zur Gewohnheit und Pflichtlektüre für mich geworden. Ich kann mir, wie viele andere, mit denen ich gesprochen habe, nicht vorstellen, wie es insbesondere ohne die Informationen aus ertser Hand aus unserer Lieblingsregion gehen würde. Ich weiss, dass eine enorme Arbeit mit der Unterhaltung der Seite verbunden ist. Ich weiss aber ebenso, dass Ihr die Seite mit Liebe und Leidenschaft pflegt. Also bitte weiter so!
Anonym aus Zwolle, die Niederlande schrieb am 6. August 2018 um 18:24:
Liebes Redaktionsteam,

Wir besuchen diese Seite auch regelmäßig, um über das Medoc und insbesondere Euronat, Soulac und Montalivet informiert zu bleiben. In den kalten Wintermonaten bietet es uns Vorfreude auf den kommenden Sommer, und nach den Ferien blicken wir melancholisch zurück.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen, auch aus den Niederlanden wissen wir das sehr zu schätzen.
H. u. J. Borrusch aus 72401 Haigerloch schrieb am 6. August 2018 um 14:45:
Liebes Redaktionsteam, herzlichen Glückwunsch zum 10jährigen Jubiläum. Wenn wir nicht im Medoc sind, ist es wie ein kleiner "Ausflug" dorthin, die Medoc-Notizen zu lesen und sich dabei über alles mögliche zu informieren. Herzlichen Dank für diese Berichterstattung!
Heinz Drozella aus Bad Krozingen schrieb am 4. August 2018 um 6:02:
Danke für die tolle Arbeit! Seit vielen Jahren sind die Notizen mein Fenster zur Sommerheimat!
Lalk Hermann aus Speyer schrieb am 3. August 2018 um 16:46:
Ich bin ganz begeistert von den neuen Medoc Notizen
Informativ flott gemacht
Bitte weiter so
Gruß aus der Pfalz
Bamberg Dieter aus Freising/Deutschland schrieb am 3. August 2018 um 13:39:
Die Medoc-Notizen werden seit nunmehr 10 Jahren kreiert. Ich gratuliere herzlich zu diesem Jubiläum und stelle In Abwandlung eines Zitates von Loriot fest: „Ein Leben ohne Medoc-Notizen ist möglich, aber sinnlos.“
Meine Frau und ich sind seit nunmehr 27 Jahren immer wieder Feriengäste in Euronat – und wenn wir nicht dort sind, erfahren wir durch die Medoc-Notizen, was es Neues in Euronat und um Euronat herum gibt. Darüber sind wir froh und möchten die Informationen nicht missen.
Nebenbei bemerkt: Ich kenne keine nicht-kommerzielle Internet-Seite, die so regelmäßig und benutzerfreundlich aktualisiert wird, wie die Medoc-Notizen.
Für Ihre Arbeit, lieber Herr Marwedel, danke ich Ihnen und Ihrem Redaktionsstab. Ich wünsche Ihnen alles Gute – und Sie sollen wissen: Wir können gar nicht genug kriegen von Nachrichten aus dem Medoc. Das einzige, was man Ihnen in diesem Zusammenhang evtl. vorwerfen kann: Sie haben uns süchtig gemacht nach den Aktualitäten aus dem Medoc und abhängig von den Medoc-Notizen! Bitte, weiter so!
Herzliche Grüße
Dieter Bamberg
Bernhard-Michael Gärtner schrieb am 3. August 2018 um 6:22:
Hallo liebes Redaktionsteam,
seit Jahren lese ich sehr gerne fast täglich Eure News hier, vor allem dann, wenn ich nicht im Medoc weilen kann. Ich freue mich, daß Ihr so regelmäßig und kompetent hier berichtet und uns auf dem Laufenden haltet. Weiter so!!!

Liebe Grüße aus dem fernen Deutschland.
Kuhn Juergen aus Grayan schrieb am 30. Juni 2018 um 8:36:
Zum Bericht und Bilder von Show Bike

Aus den Komentaren lässt sich schließen das der Autor nicht gerade Bikerfreundlich
gesinnt ist . Dies tut aber der Veranstaltung keinen Abruch .Nächstes Jahr ist 25 jährige Jubiläum und da wird es 3 Tage noch lauter . Viele Grüße an alle Biker und immer 5 cm Asphalt unter den Reifen .

Grüße euer Juergen
x aus y schrieb am 5. Juni 2018 um 16:58:
Jedermann weiß, dass mit Glasfaserkabeln Datenübertragungsraten möglich sind, die mit herkömmlichen Kupferleitungen nicht zu erreichen sind. Doch obwohl unbestritten ist, dass der Zugang zum Glasfasernetz die Leistungsfähigkeit und den wirtschaftlichen Erfolg vieler Internetnutzer entscheidend bestimmen, ist die flächendeckende Versorgung mit dieser Spitzentechnologie immer noch nicht gesichert. Das gilt auch für das Departement Gironde und noch stärker für Regionen wie das Médoc. Allerdings ist nun wohl die Einsicht gereift, dass in diesem Bereich Abhilfe dringend notwendig ist, denn am letzten Freitag wurde zwischen dem obersten Chef des marktbestimmenden Unternehmens Orange und dem Präsidenten des Conseil départemental ein Abkommen unterzeichnet, das sicherstellen soll, dass in sechs Jahren bis auf kleinere Randzonen das gesamte Departement Gironde die Vorteile der Glasfiberanwendung genießen kann. Bis dahin sollen 28.800 km Glasfaserkabel verlegt werden, die 9.375 km² der 10.725 km² des Departements versorgen sollen. Von den dafür aufzuwenden Mitteln in Höhe von 669 Millionen Euro werden nur 93 Millionen Euro aus öffentlichen Mitteln zu bestreiten sein, während der Löwenanteil von Orange aufzubringen sein wird. Neben dem Schub, den das Glasfaserprogramm für die Internetnutzung im Departement Gironde haben wird, wird auch der Arbeitsmarkt davon profitieren, denn es werden dadurch rund 500 Arbeitsplätze geschaffen, von denen zu hoffen ist, dass davon besonders die Randgebiete angemessen profitieren werden.

(N. César. Six ans pour amener la fibre optique à tous les Girondins, in: SUDOUEST, 04. 06. 2018)

Bon.
Brigitte aus Montalivet schrieb am 6. Mai 2018 um 7:21:
Hallo, eine schöne Seite ! 🙂
Ich komme nun schon seit fast 60 Jahren nach Montalivet und habe hier schone Erinnerungen und auch Neues entdeckt!
Danke
Wolfgang Budde aus 34292 Ahnatal schrieb am 22. April 2018 um 9:12:
Die Médoc- Notizen sind eine Bereicherung und wesentliche Informationsquelle für Interessierte der Region Medoc.

Aktuelles und Historie, nichts scheint zu kurz zu kommen

Ein Dank gilt den Herausgebern der Plattform

W. Budde
Wolfgang Dryden aus Kamen schrieb am 21. April 2018 um 14:09:
Herzlichen Dank für den Bericht über die jährliche Euronat-Versammlung. Der Feststellung von M. Fiévet kann ich nur zustimmen. Ich bin mir sicher, dass er für viele andere spricht, die leider nur den Mund nicht aufmachen. Warum eigentlich?
Frank Müller aus Fürth schrieb am 14. April 2018 um 13:04:
Möchte mich auf diesem Weg für die Berichterstattung bedanken.
Schaue regelmäßig ein paar Mal die Woche, ob es etwas Neues gibt.

Wünsche ein schönes Wetter.