Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
André Frost aus Mecklenburg schrieb am 22. Februar 2019 um 10:54:
Hallo und moin moin...
Erst einmal danke für die, für mein Empfinden doch etwas dünnen Infos zum U-Boot Bunker in Bordeaux.
Ich hab da evtl ner Erklärung für die kreisrunden Schäden im oberen Bereich der Bunkerwand auf Bild 13 dieser Seite (https://medoc-notizen.eu/u-boot-bunker)
Man hat hier warscheinlich versucht den Bunker mit Sprengungen zum Einsturz zu bringen,die Stahlarmierung ist in allen Löchern nach Aussen gewölbt. Man hat hierzu wohl die viereckigen Vertiefungen wie sie neben dem rechten Loch zu sehen sind verwendet...dazu gibt es zwei Ansatzpunkte,entweder wurde hier im Krieg mit nem Anschlag versucht der Bunkerbetrieb zu behindern oder es haben sich Pioniere der Alliierten versucht den Bunker nach Kriegsende einzuebnen wie es überall in Deutschland gemacht wurde. Der Bunker Elbe ll wurde 3x versucht zu sprengen,trotz Bombenvolltreffer hat den beschädigten Bunker der Sprengversuch nicht im geringsten beeindruckt...letztendlich wurde er mit Abbruchmaschienen platt gemacht.
Mfg...

_____________________________
Die Redaktion dankt für den eher spekulativen Beitrag. Wenn es gesicherte Informationen gibt, sind wir daran interessiert, sie in unsere Berichtsertattungen einzufügen. Tatsächlich hat es keine Versuche gegeben, den Bunker nach dem Krieg zu sprengen. Er wurde in den Besitz der französischen Marine übernommen und nach einiger Zeit stlillgelegt.

_______________________________________________________________________