Arbeitsschiffe

 

Arbeitsschiffe in der Gironde

Jedermann weiß, was ein Kreuzfahrtschiff oder ein Tanker ist, doch bei den Arbeitsschiffen sieht es weniger erleuchtet aus. Dabei ist die Definition für die Arbeitsschiffe eigentlich recht einfach: das sind Schiffe, die im Einsatz sind, damit Passagierschiffe, Tanker, Frachter und was sonst noch über die Weltmeere und ihre Ränder schippert, das tun können, wofür sie gebaut worden sind.

Neues bei den Tonnenlegern unten auf der Seite (17. 01. 2017)

__________________

Lotsenboot Rumba

Das Lotsenboot Rumba, das im Port Bloc an der Pointe de Grave stationiert ist, ist das jüngste und modernste Boot, das eingesetzt wird, um Lotsen zu ihren Einsatzorten zu bringen. Das Boot ist 17 m lang und kann eine Dauergeschwindigkeit von 24 Knoten halten. Durch die höhere Grundgeschwindigkeit verkürzen sich die Fahrten zu den Schiffen, zu denen Lotsen gebracht wird um rund 10 Minuten. Der Rumpf des Bootes besteht aus Kunstharz, das nach einem neuen Verfahren verarbeitet worden ist. Durch die erhebliche Gewichtsersparnis dieser Technik konnte die Leistung des Bootes um rund 20% gegenüber den Vorgängerbooten gesteigert werden

 

Weitere Lotsenboote

Moderne Lotsenboote auf dem Weg zu Schiffen, die Navigationshilfe brauchen.

Die drei Lotsenboote, die in Port Bloc auf ihre Einsätze warten.

In der Frontalansicht werden die Unterschiede zwischen den Booten noch deutlicher sichtbar.

Ein Lotsenboot im Ruhestand, das jetzt vor dem Phare de Richard zu besichtigen ist.

 

___________________________

Kanalreiniger

Ein Kanalreinigungsboot im Port de Saint Vivien. Wie man sieht …

nach Feierabend. Hier ist dieses Boot in Aktion zu sehen: Klick

___________________________

Ein Seenotrettungskreuzer, der von einem Einsatz zurückkehrt.

 

Er hat ein havariertes Motorboot am Haken, und …

ist mit dem recht flott unterwegs.

Ein anderer Seenotrettungskreuzer. Etwas kleiner als der oben gezeigte.

 

André L, Baggerschiff und Sandtransporter, 84m lang, 15,2 m breit, Indienststellung 2003

__________________________

 

Baggerschiffe

Ein Eimerbagger, der sich in den 70er Jahren im Port Bloc nützlich machte.

Côtes de Bretagne, ein Saugbagger, 1998 in Dienst gestellt, 1269 to, 74,96 m lang, 11 m breit. Im Hintergrund Royan

Noch einmal Côtes de Bretagne

___________________

Die Pierre Lefort, ein Baggerschiff, das im Jahre 2013 ausgemustert wurde. Erbaut im Jahre 1986, hat dieses Schiff zeit seines Lebens rund um die Uhr die Fahrrinne in der Gironde ausgebaggert. Ohne solche Baggerarbeiten würde die Fahrrinne schnell durch Ablagerungen der Gironde blockiert und für größere Schiffe unpassierbar.

La Maqueline, ein kleines Baggerschiff, das hier gerade aus dem Hafen von Blaye ausläuft.

La Maqueline vor dem Port de la Lune in Bordeaux. im Hintergrund die Baustelle des inzwischen fertiggestellten Pont Chaban-Delmas.

Anita Conti, das neue Baggerschiff, das die Pierre Lefort ersetzt hat. Hier liegt das Schiff ziemlich tief im Wasser, weil es schon viel Schlamm abgesaugt hat.

 

Hier ist der Tiefgang deutlich geringer, …

und hier sieht man, wie das in den Tanks des Schiffs zusammen mit dem Schlamm aufgesaugte Wasser abgelassen wird. Der Schlamm, der in den Laderäumen des Schiffs beibt, wird von Fall zu Fall außerhalb der Fahrrinne entsorgt.

______________________

Tonnenleger

Der Hochsee-Tonnenleger Gascogne kehrt von einem Einsatz an seinen Liegeplatz zurück.

Der Tonnenleger Gascogne vor Le Gurp mit Kurs auf seinen Liegeplatz in Port Bloc

Gascogne im Port Bloc
Einige Daten zur Gascogne: Baujahr 1983, Länge 52 m, Breite, 12,50 m, Wasserverdrängung 1047 t, 12 Mann Besatzung, Kräne bis 15 t Hebekraft, Indienststellung 1983, Ausrüstung für die Bekämpfung von Meeresverschmutzung.

 

Der kleinere Bruder der Gascogne, die Pointe de Grave, kehrt von einem Arbeitseinsatz in der Gironde nach Port Bloc zurück

 

Die Pointe de Grave in Port Bloc, rechts die Gascogne

______________

Schlepper

Ein Schlepper im Port de la lune von Bordeaux, allerdings nicht beim Schlepppen. RM Thomas, Baujahr 2007, 286 to, 25 m lang, 2 Motoren, 2560 kw, zeigt einfach, wie es aussieht, wenn ein Schlepper in Feststimmung ist. Hier zeigt er das am 22. Mai 2013, dem Tag der Eröffnung des Pont Chaban-Delmas, der neuen Hubbrücke in Bordeaux.

RM Thomas kann auch seriös und unbefeiert daherkommen. Das sieht dann so aus.