Tauben

Eine Ringeltaube (franz.: une palombe oder un pigeon ramier, lat.: Columba palumbus)

 

Ringeltauben sind die größten Tauben Europas

In den klimatisch begünstigten Teilen Europas sind die Standvögel, weiter nördlich angesiedelte Populationen ziehen im Winter in wärmere Gefilde.

In Frankreich werden palombes außerhalb der Schonzeit bejagt, doch wird dadurch der Bestand nicht gefährdet.

Ringeltauben scheuen trotz der Bejagung  menschliche Ansiedlungen nicht.

 

Landeanflug

 

Türkentauben

Türkentauben sind erst seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunerts nach Mittel- und Westeuropa eingewandert. Sie stammen, wie der Name vermuten lässt, aus den südöstlichen Regionen Europas.

 

Türkentauben kommunizieren lautstark miteiander, so dass ihre Anwesenheit kaum verborgen bleibt.

 

Sie neigen zu paarweisem Auftreten

Dabei zeigen sie sich intensiv, dass seei sich mögen.

 

Wenn eine Türkentaube irgendwo allein auftritt, ist sie meist auf der Suche nach Artgenossen.

Haustauben

Neben den wildlebenden Taubenarten gibt es eine Fülle von Tauben, die durch menschliche Züchtung entstanden sind.

 

Hier hat bei der Zucht das Aussehen im Vordergund gestanden.