Euronat Vereinsangelegenheiten

Vereins-Angelegenheiten in Euronat

Ein praktikabler und kostengünstiger Internetzugang

Die Internetseite der Interessengemeinschaft cie-ige bringt interessante Informationen für Euronat- und Médocbesucher, die einen unkomplizierten und preisgünstigen mobilen Zugang ins Internet suchen.

Mehr dazu: Klick

 

 

Gute Nachrichten

Die  Internetseite der Interessen-Gemeinschaft cie-ige hat ihre alte Adresse behalten, aber eine neue Gestalt bekommen, die diese Seite aktueller, interessanter und nützlicher macht. Wir empfehlen einen Besuch. Wir sehen in dieser Seit keine Konkurrenz zu den Médoc-Notizen und werden in  Zukunft von Fall zu Fall auf Inhalte hinweisen, die auf dieser Seite zu finden sind. 

(UM, 10. 10. 2017)    

 

 

Wer kümmert sich in Euronat eigentlich um die Interessen der Mehrheit der Nutzungsrechtsinhaber?

Eigentlich gibt es ja einen Verein, der zwar seit zwei Jahren irreführend als Verein der „Freunde Euronats“ firmiert und der in seiner Satzung stehen hat, dass er die Interessen der Nutzungsrechtsinhaber vertreten will und soll, aber in der Praxis ist davon wenig zu sehen.

So zu beobachten, als die Rechnungen für die Redevance 2017 verschickt wurden, deren Beträge, wie jedermann wissen sollte, nach einem nicht ganz unkomplizierten Berechnungsverfahren gemäß den Bestimmungen des Protokolls vom Oktober 2014 angepasst werden. Von den mehr als Dreiviertel der Nutzungsrechtsinhaber, die dieses Protokoll akzeptiert und danach ihre Rechnungen auch beglichen haben bzw. wie in den Vorjahren begleichen werden, prüfen aber die wenigsten die erforderlichen Berechnungen nach. Daher wäre es eine begrüßenswerte fürsorgliche Geste gewesen, wenn der amtierende Vorstand der  „Freunde Euronats“ hier nachgrechnet hätte und dem größten Teil der IFE-Mitglieder signalisiert hätte, dass die Euronat-Rechnungen in Übereinstimmung mit dem Protokoll vom Oktober 2014 korrekt berechnet  worden sind. Dabei wäre es durchaus zu ertragen gewesen, wenn der amtierende Vorstand dabei seine eigene abweichende Position nicht verborgen hätte. Aber das buchhalterisch korrekte Zustandekommen der Rechnungen für die Mehrheit der Nutzungsrechtsinhaber, die das Protokoll von 2014 akzeptieren, hätte man schon feststellen und bestätigen können.

Noch ein Beispiel. Der Forfait Pass (Geländegebühr), der nach einem 2009 zwischen der IFE und der Euronat-Verwaltung abgeschlossenen Protokoll geregelt wird, enthält ebenfalls eine Klausel, die jährliche Anpassungen der Höhe der Forfait-Pass-Beträge (in Abhängigkeit von der Geldwertentwicklung) vorsieht. Auch hier muss also gerechnet werden. Dabei können Fehler oder Ungenauigkeiten entstehen, wie in der Vergangenheit punktuell geschehen, die dann durch direkten Kontakt mit der Euronat-Verwaltung schnell und unkompliziert ausgeräumt worden sind. Auch dafür wäre eigentlich der amtierende Vorstand der sogenannten „Freunde Euronats“ zuständig, wenn er wirklich ernsthaft die Interessen der Mehrheit seiner Mitglieder vertreten wollte. Aber auch hier wollte er nicht, vielleicht konnte er auch nicht, weil die Materie mehr als die Kenntnis der Grundrechenarten voraussetzt.

Glücklicherweise kümmert sich aber seit geraumer Zei eine informelle Gruppe, die unter der Kürzel cie-ige eine eigene Internet-Seite betreibt,  darum, im Interesse aller wirklich an Euronat Interessierten, den Nutzungsrechtsinhabern Informationen bereitzustellen, die sie wegen der ausgeprägten Untätigkeit der  eigentlich Zuständigen sonst nicht bekommen würden.

Wir hoffen erstmal, dass das so bleibt und wünschen uns, dass vielleicht schon auf der nächsten IFE-Versammlung sich eine kräftige Strömung regt, die dem amtierenden Vorstand seine Versäumnisse vorhält und ihn zu einer Kurskorrektur veranlasst. Niemandem sollte schließlich verwehrt werden dazuzulernen.

(UM, 09. 02. 2017)

 

Neue Informationen bei cie-ige:

–       Informationen zu Rechnungen Redevance 2017

–      Euronat und Montalivet-CHM: Vergleich der Jahresgebühren 2017

 

Mehr: http://www.cie-ige.eu/index.php/de/full-page/22-deutsch-de-de/veroeffentlichungen/115-euronat-und-montalivet-chm-redevance-rechnung-2017

____________________

Korrespondenz mit Vorstand IFE:

Am 20.12.2016 ist auf der Internetseite www.cie-ige.eu ein Statusbericht zur Korrespondenz mit IFE-AIDE veröffentlicht worden, der sehr deutlich und gut aufzeigt, weshalb der aktuell amtierende  Vorstand der IFE nicht für sich in Anspruch nehmen kann, für die Mehrheit der Nutzungsrechtsinhaber in Euronat zu sprechen.

Mehr: http://www.cie-ige.eu/index.php/de/

______________________

Initiative der Interessen-Gemeinschaft cie-ige: Rückblick auf 2016, Ausblick auf 2017

Mehr: Klick

 

Initiative der Interessen-Gemeinschaft cie-ige zur Verbesserung der Moblitelefonie in Euronat:

Mehr: Klick

________________

Es gibt wieder Neues auf der Seite der Interessen-Gemeinschaft cie-ige:

Gesprächsvermerk über ein zwischen Mitgliedern der Interessen-Gemeinschaft cie-ige und der Euronat-Leitung  geführtes Gespräch

Mehr: http://www.cie-ige.eu/index.php/de/verein/veroeffentlichungen

 (UM, 06. 09. 2016)

 

Neues auf der Internetseite der neuen Interessenvertretung in Euronat: Klick

                                                                                        (03. 09. 2016)

 

Neue Seite der Médoc-Notizen

Die inzwischen beachtlich große Gruppe derjenigen, die sich einst für Euronat entschieden haben, um dort entspant und in Frieden angenehme Zeiten und die dies immer noch wollen, wird in Kürze mit einer eigenen Internetseite an die Öffentlichkeit treten. Bis dahin stellen wir für Veröffentlichungen dieser Gruppe eine Seite der Médoc-Notizen zur Verfügung. Bis zur Festlegung eines endgültigen Namens für diesen Zusammenschluss trägt diese Seite den Namen „Freunde Euronats 2016 – Amicale d’Euronat 2016“

Zur Seite der neuen Interessenvertretung in Euronat: Klick

 

 

10. 06. 2016: Offener Brief an den IFE-AIDE-Vorstand

Mehr: Klick

Erstes Treffen

Das erste Treffen derjenigen, die einen konstruktiven Neubeginn der Beziehungen zur Gesellschaft Euronat SAS anstreben, hat am 14. Mai mit reichlich 30 Teilnehmern stattgefunden.

Wir werden in Kürze über Inhalte dieses Treffens und weitere Einzelheiten informieren.

(UM, 15. 05. 2016)

 

Erstes Treffen / première Réunion

Am Samstag, dem 14. Mai 2016 wird in der Salle 2 (etwa gegenüber dem Minigolfplatz) ab 15.00h das erste Zusammentreffen derjenigen stattfinden, die sich für einen konstruktiven Neubeginn  der Gestaltung und Weiterentwicklung der Verhältnisse in Euronat einsetzen wollen. Eingeladen sind   Campingplatzgäste, Mobilhomebewohner, Bungalowbesitzer aller Nationalitäten und alle, die sich ansonsten für das interessieren, was in Euronat vor sich geht.

Kommen Sie zahlreich und nutzen Sie damit Ihre Möglichkeit, auf die Bedingungen Einfluss zu nehmen, unter denen Sie in Euronat leben wollen. Wir werden deutsch und französisch sprechen.

Le samedi, 14 mai aura lieu dans la salle 2 (en face du Minigolf) à 15.00h, la première réunion de ceux qui veulent s’engager dans le redémarrage constructif du développement  de la situation à Euronat. Sont invités  campeurs, habitants des mobilhomes, propriétaires de bungalows de toutes les nationalités et tous ceux qui s’intéressent à ce qui se passe à Euronat.

Venez nombreux et profitez ainsi de votre possibilité d’exercer votre influence sur les conditions sous lesquelles vous voulez vivre à Euronat.

Nous parlerons français et allemand.

Die Gruppe, die die Gründung des neuen Vereins vorbereitet /

Le groupement qui prépare la création de la nouvelle association.

___________________________

 

Erste Zusammenkunft für neuen Verein in Euronat

Der neue Verein, der alle diejenigen vertreten wird, die auf einem rational gesteuerten und konstruktiven Weg ihre Interessen in Euronat durchsetzen wollen, wird sich am Samstag, dem 14. Mai um 15.00h in einer ersten öffentlichen Zusammenkunft konstituieren. Merken Sie dieses Datum vor, wenn sie sich beteiligen wollen an einem Neubeginn, der an die Stelle undurchdachter und unergiebiger Konfrontation treten soll.

(UM, 27. 04. 2016)

 

Gründungsversammlung für den neuen Verein

Der Aufruf vom 8. April 2016 zur Gründung eines neuen Vereins in Euronat hat eine ermutigende Resonanz gefunden. Bei den Antworten wurde durchgehend der Wunsch zu konstruktiven und rational gesteuerten Beziehungen zwischen allen am Projekt Euronat Interessierten und der Leitung der Firma Euronat betont. 

Eine erste Zusammenkunft aller an der Gründung eines neuen Vereins Interessierten ist für Mitte Mai 2016 geplant.

Exaktere Angaben zu Ort und Zeit folgen in den nächsten Tagen.

(14. 04. 2016)

 

 

Neues aus dem Vereinsleben in Euronat

Am 8. April meldete sich In Euronat eine Initiative zu Wort, die zur Gründung eines neuen Vereins aufgerufen hat, der sich zum Ziel setzt, in Euronat zu konstruktiven und rational kontrollierten Beziehungen zwischen allen in Euronat Engagierten und der Leitung des Geländes zurückzukehren, wie sie bis zu der im April 2015 unter dubiosen Umständen erfolgten Übernahme der Leitung des Vereins IFE durch eine  radikal euronatfeindliche Gruppe bestanden haben.

Wir werden in Kürze über Einzelheiten berichten und die neue Initiative vorstellen.

(UM, 09. 04. 2016)

Mitteilungen nicht nur für IFE-Mitglieder

Die Redaktion der Médoc-Notizen hat nach der Mitgliederversammlung von 2015 aus verständlichen Gründen beschlossen, die Rubrik der IFE-AIDE-Angelegenheiten stillzulegen, bis wieder konstruktive Nachrichten in diesem Bereich zu vermelden sind.

Obwohl dies bis zum heutigen Zeitpunkt nicht geschehen ist, besteht aber Anlass, den IFE-Mitgliedern, die willens und fähig sind, sich eine eigene Meinung zu bilden, Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie von dem derzeit amtierenden Vorstand nicht bekommen.

Aus diesem Grund veröffentlichen wir ein paar Zahlen, die eigentlich für sich sprechen.

Wir haben über viele Jahre die Höhe der Rechnungen verfolgt, die eine befreundete Familie im CHM von Montalivet an die Betreibergesellschaft zu zahlen hat.

Dabei ergibt sich folgendes Bild

CHM-Rechnungen der letzten Jahre (Originale im Archiv der Médoc-Notizen)

2014: 4.002,75 Euro

2015: 4.339,47 Euro (+ 8,4% gegenüber dem Vorjahr)

2016: 4.781,47 Euro (+ 10,1% gegenüber dem Vorjahr)

Zum Verständnis ist es allerdings erforderlich zu sagen, dass die CHM-Betreibergesellschaft eine ausgeprägte Kreativität an den Tag legt, wenn sie Rechnungen schreibt. Sie verlangt nämlich Geld für eine Redevance im engeren Sinne, Eintrittsgebühren für alle Mitglieder einer Familie, die im Laufe eines Jahres einen Bungalow im CHM bewohnen werden, Eintrittsgeld für den (oder die) Hund(e) einer Familie, schließlich noch Gebühren dafür, dass man ein Auto auf dem CHM-Gelände parkt. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten, auf die hier nicht eingegangen wird, da es  darum geht, die Gesamtbelastung anzugeben, die ein Bungalowbesitzer im CHM schultern muss..

Die Höhe der Gesamtrechnungen, die ein Bungalowbesitzer im CHM für das Jahr 2016 zu begleichen hat, beläuft sich schon jetzt im Durchschnitt auf das Zweieinhalbfache der Beträge, die ein Bungalowbesitzer in Euronat aufzubringen hat. Dabei ist zu berücksichtigen ist, dass es in Euronat abgestufte Redevancehöhen gibt, von denen einige deutlich unter dem Mittelwert liegen und die für 2016 nur rund ein Fünftel der im CHM aufzubringenden Gebühren zu zahlen haben. Für den Vergleich ist aber vom Mittelwert auszugehen.

Und während in Euronat durch das Protokoll vom November 2014 die Entwicklung der Rechnungsbeträge für zehn Jahre fixiert worden ist, weiß im CHM niemand, welches Niveau die Rechnungen in zehn Jahre erreicht haben werden. Dabei darf sicher davon ausgegangen werden, dass sie nicht sinken werden und dass die Schere zwischen den Belastungen im CHM und in Euronat noch weiter auseinander gehen wird.

Jedes Kind weiß, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann. Wenn es um die Frage geht, ob man die Belastungen der Bungalowbesitzer in Euronat und im CHM vergleichen kann, dann gibt es einige Experten, die lautstark verkünden, „ein Vergleich mit CHM [sei] unergiebig, da im CHM  komplett andere Berechnungsgrundlagen gegeben sind“. Auf die berechtigte Nachfrage, wie und wo denn diese Berechnungsgrundlagen im CHM so komplett anders seien, gibt es dann allerdings keine Antwort. Ob das nicht daran liegt, dass man die betriebswirtschaftlichen Abläufe im CHM und in Euronat doch vergleichen kann, weil hier wie dort, Angestellte zu entlohnen, Straßen zu unterhalten, Müllabfuhrleistungen zu bezahlen sind etc. etc. ????

Wer aus eigener Anschauung Gelegenheit hat, die Euronat-Anlage mit dem CHM zu vergleichen, der stellt fest, dass Euronat trotz des signifikant niedrigeren Gebührengefüges dabei ganz gut wegkommt.

Wir wollen niemandem sein Feindbild wegnehmen, aber die übergroße Mehrheit der Nutzungsrechtsinhaber in Euronat hat gar kein Bild von einem Feind, der Euronat heißt.

Sollte das nicht Anlass sein, dass die kleine Gruppe der fanatisierten Euronat-Gegner, die derzeit in der IFE die Verfügungsgewalt über die Kasse hat, zur Vernunft kommt?

Oder sollte man vielleicht eine Idee aufnehmen, die von mehreren Euronat-Nutzungsrechtsinhabern geäußert wird und einen Verein gründen, in dem sich diejenigen zusammenfinden, die statt Krawall und Konfrontation an einem konstruktiven Verhältnis zu Euronat interessiert sind?

                                                                        (UM, 26. 03. 2016)

                     _____________________

Darf gelacht werden?

Der amtierende IFE-Vorstand verschickte mit Datum vom 12. Februar 2016 Einladungen zu einer IFE-Mitgliederversammlung am 11. April 2015 in der Salle Albert Lecocq in Euronat. Garniert wurde diese anachronistische Einladung mit Anlagen, die schon einmal verschickt worden waren, und zwar zur Mitgliederversammlung 2015.

Eigenartig

(UM, 13. 02. 2016)

Wir stellen fest, dass wir zum Jahreswechsel 2015/2016 die Stilllegung dieser einst für IFE-Belange bestimmten Seite nicht aufheben können.

(UM, 27. 12. 2015)

Diese Seite war eigentlich dazu bestimmt, über Aktivitäten der „Internationalen Freunde Euronats“, so buchstabiert sich nämlich der Vereinsname IFE, zu berichten.

Da das, was derzeit zu berichten wäre, dem Vereinsnamen nicht gerecht wird, schließen wir diese Seite.

Wir behalten uns vor, die Seite in besseren Zeiten wieder zu eröffnen.

(UM, 22. 08. 2015)