Euronat 90er Jahre

Euronat in den 90er Jahren

Caravaning in den 90er Jahren

Eine Rechnung für einen Stellplatz im Caravaning-Bereich von 1998. Sie zeigt, dass der Campingteil von Euronat in dieser Zeit noch ganzjährig geöffnet war, und wenn man die Preise in DM umrechnet (1FF = 0,298 DM), dann bekommt man einen Eindruck von der Preisentwicklung seit 1998.

_____________________

 

Die nachfolgenden Bilder entstanden an der Allée des Bruyères im Bereich der Stellplätze 20 und 21. Hier aus dem Jahr 1993

 

1994. Auch hier sieht man, dass man in einem intakten Wald lebt.

 

1995

 

1995

 

1997

 

1998

 

1998

 

Derselbe Bereich nach dem Orkan Martin vom 27. Dezember 1999. Aufnahme aus dem Jahr 2000. Der Baumbestand hat sich gelichtet, aber längst nicht so stark wie ein paar hundert Meter weiter auf dem Zeltteil, der nach dem Orkan völlig baumlos war.

 

Derselbe Eindruck im Jahr 2001

_______________________________

 

Blick in das Euronat-Zentrum in der Mitte der 1990er Jahre. Links das L’Orée des Pins, der Traiteur etc. Auffällig und fast schon vergessen: Auch hier erinnerten viele, viele Pinien daran, dass hier bis 1975 naturbelassener Kiefernwald gestanden hatte. Erst im Gefolge des Orkans Martin Ende 1999 änderte sich dieses Bild. Nicht zu übersehen auch der Hinweis auf die inzwischen allzu oft in Vergessenheit geratene Kleiderordnung in Euronat.

___________________________

 

Mietpreise der Firma MS-Strässer (Grundpreise)

 

 

Ein Verkaufsprospekt aus dem Jahr 1996

Ausschnittsvergrößerung des Mittelteils

___________________

 

Das Angebot des L’Orée des Pins für Silvester 1995
___________________________

 

Kurzfassung der Euronat-Regeln 1998. Die gelten zwar auch heute noch, aber sie werden von einigen wohl noch weniger als früher beachtet.

 

Das Schwimmbad im Jahr 1998

 

Blick vom Zentrum Richtung Strand (1998)

 

Blick auf die unteren Gebäude des Zentrums, links von der Hauptachse (1998). Man hat den Eindruck, mitten im Wald zu stehen.

 

Links der kleine Pavillon im Zentrum, rechts im Hintergrund Spielgeräte für Kinder. Die Poissonnerie hat noch keinen Außenbereich.

 

Blick auf die rechte Seite des Zentrums (Blickrichtung zum Strand), ganz rechts der Traiteur. Dieses und die folgenden Bilder zeigen, wie viele Bäume es vor dem Orkan Ende 1999 im Zentrum gab.

___________________

 

In der zweiten Hälfte der neunziger Jahre wurde der Auf- und Ausbau des Dorfes Nord-Amerika vorangetrieben. Allenthalben waren, wie hier im Hintergrund zu sehen, Materialien gestapelt, aus denen nach den Vorarbeiten innerhalb weniger Tage ein Haus wurde. (Aufnahme 1998)

 

In der Bildmitte die av. du Missouri, die Mitte 1999 in Nordamerika die Bebauungs-grenze nach Norden darstellte.

 

Eine vorläufig befestigte Strasse in Nordamerika. Die Teerdecke kam erst ein paar Jahre später. Wie es hieß, sollte erst der Verkehr der Baufahrzeuge abgeschlossen sein, um die neue Straße nicht sofort zu ruinieren.